Schlagwort-Archive: Berlin

Metropolitan Solutions 2015

2015 zieht die Metropolitan Solutions nach Berlin und wird zur größten Smart-City-Kongressmesse der Welt. Das bietet Ihnen als Aussteller entscheidende Vorteile: Erstmals werden alle relevanten städtischen Zukunftsthemen in bis zu 12 hochkarätig besetzten, internationalen Konferenzen eng verzahnt vorangetrieben – wobei die Ausstellung als integraler Bestandteil der Veranstaltung fungiert.

Die Metropolitan Solutions bietet Innovatoren aus Bereichen wie urbaner Mobilität, Energieversorgung, Wasserqualität und -versorgung bis hin zu Gebäudetechnik und städtischer Sicherheit die Möglichkeit, ihr internationales Zielpublikum geschlossen zu erreichen und direkt zu überzeugen. Nutzen Sie die Chance, Entwickler, Stadtplaner, Verwaltungs spitzen, Investoren und Ingenieure sowie Entscheider kommunaler Unternehmen aus sämtlichen Fachrichtungen gleichzeitig anzusprechen und für Ihre technischen Lösungen zu begeistern.

Gender und Diversity in der Stadt der Zukunft: Konzepte, Prozesse, Beteiligung

Das Seminar setzt die Reihe der alle zwei Jahre in Kooperation mit dem DST durchgeführten Seminare zum Thema „Gender Mainstreaming“ fort.

Ob Stadt der Zukunft, Klimagerechte Stadt, Smart-City, Nachhaltige Stadt, Altersgerechte Stadt oder Gleichberechtigte Stadt – Visionen, Leitbilder und Modelle zum zukünftigen Leben in städtischen Räumen haben wieder Konjunktur. Viele Städte machen sich angesichts neuer Herausforderungen (Klimawandel, Energiewende, demografischer Wandel, wachsende soziale Ungleichheiten etc.) auf den Weg, zukunftsweisende Konzepte für ihre Stadt zu entwerfen und mit ihrer Bevölkerung zu diskutieren. Doch ob nachhaltig, smart, klimagerecht und partizipativ jeweils ganz selbstverständlich auch geschlechtergerecht ist und die Anforderungen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen berücksichtigt werden, lässt sich nicht so leicht beantworten.

In dem Seminar möchten wir Gender-, Gleichstellungs-, Frauen- und Diversity-Beauftragte sowie die fachlich mit diesen Konzepten Befassten einladen, gemeinsam zu reflektieren und zu diskutieren, welche Genderrelevanz in diesen Ansätzen steckt und inwieweit die einzelnen Konzepte dazu beitragen können, eine Zukunft zu gestalten, in der die gesellschaftlichen Aufgaben wie Kindererziehung, Familienarbeit, bezahlte Erwerbsarbeit sowie politische Mitwirkung neu und gerechter verteilt und übernommen werden.

In einer Mischung aus wissenschaftlichen Vorträgen und Berichten aus den Kommunen zu Aktivitäten und Umsetzungserfahrungen sollen Genderaspekte bei der zukünftigen Wohnungsversorgung, bei Mobilität und Infrastruktur, im Rahmen von Klimaschutz und Energieversorgung sowie bei politischer Teilhabe und Bürgerbeteiligung vorgestellt und diskutiert werden. Dabei wird ausreichend Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und gemeinsame Diskussionen gegeben sein.

Zukunft.Stadt.Kommune.

Der kommunale Sektor im Jahr 2014 …

… ist noch mehr in Bewegung als sonst: Durch das Kommunal-Wahljahr 2014 mit Wahlen in 11 Bundesländern gab es in zahlreichen Städten und Gemeinden Sesselwechsel. Knapp 100.000 Kommunalpolitiker wurden neu oder wiedergewählt – die Kommunalentscheider stehen vor großen Herausforderungen:

  • Wie können sich Kommunen Gestaltungsräume bei der Haushaltskonsolidierung erarbeiten?
  • Was ist bei der kommunalen Vermögensverwaltung zu beachten?
  • Wie können Kommunen Zuwanderer bestmöglich integrieren?
  • Wie sieht die städtische Infrastruktur der Zukunft aus?
  • Wie können Kommunen die Herausforderungen der demografischen Entwicklung schultern?
  • Was können Kommunen zur Prävention von Einbruchs- und Jugendkriminalität unternehmen?
  • Wie sieht die Zukunft des Lokaljournalismus aus?

Diskutieren Sie diese und weitere Brennpunktthemen mit unseren Praxisexperten in verschiedenen interaktiven Formaten:

  • Parallele Foren
  • Interviews
  • Podiumsdiskussionen
  • Icebreakerwall
  • Abendveranstaltung mit Preisverleihung